Dominika Gasparova

MEHR ÜBER MICH


    Schon als kleines Kind hat mich das Nähen interessiert. Meine Oma hatte in einem großen alten Schrank ganz viele Stoffe. Dieser Schrank war immer versperrt und dadurch war es wie eine "Schatztruhe" für mich. Die verschiedensten Stoffe, viele bunte Knöpfe, Nähseiden und noch mehr versteckten sich in diesem geheimnisvollen Schrank. Ich habe meiner Oma immer beim Nähen zugeschaut und ganz viele Fragen gestellt.

Und irgendwann war es soweit.... Ich durfte selber die Nadel und die Schere in die Hand nehmen und unter Omas Aufsicht und Anweisungen selber nähen. Was für ein Erlebnis!

Da wir ich nicht viel Geld hatten und ich nur eine große und zwei kleinere Puppen hatte, habe ich mich immer sehr gefreut, wenn ich von der Oma ein Paar Reststoffe bekommen habe. Damit konnte ich dann am Wochenende neue Kleider für meine Puppen nähen, schließlich sollten sie auch immer schön angezogen sein. Jedes neue Kleid hat mir das Gefühl gegeben, um eine Puppe mehr zu haben.

Voller Stolz habe ich später auch andere Sachen ausprobiert zu nähen, wie z.B. Federpenal, Rucksack und auch Pyjama (für mich). Wenn man etwas selber näht, kann man sich den Stoff aussuchen und den Style bestimmen.

Meine Leidenschaft zum Nähen ist auch über die Jahre nicht verloren gegangen, genauso wie die Erinnerung an meine Oma.

Und jetzt hoffe ich, dass ich euch mit meinem Hobby begeistern und vielleicht auch überraschen kann.